‚Your Highness‘ Filmkritkik (DVD)


Your Highness
Your Highness

Your Highness“ ist endlich die Mittelalterkomödie, auf die ich immer gewartet habe.
So oder so ähnlich hätte die Einleitung zu meiner Filmkritik lauten können, wenn der Film das Niveau gehalten hätte, das er in der Vorschau gezeigt hat. Leider war dies nicht der Fall – aber ich will an dieser Stelle noch nicht zu weit vorweg greifen.

Zunächst einmal eine kleine Zusammenfassung zur eher simplen Story, die dennoch durchaus Potenzial vorzuweisen hat.
Die ungleichen Brüder Thadeous und Fabious begeben sich auf eine gemeinsame Queste, um die entführte Verlobte von Fabious vor dem bösen Zauberer Leezar und gleichzeitig die Welt vor der Dunkelheit zu retten.

Leider existiert derzeit noch immer kein deutscher Trailer, daher hier nun der englische original Trailer zu „Your Highness“
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=FplWxtPzWY8&ob=av3e[/youtube]

Filmkritik zu „Your Highness“

Bereits vom Trailer zur nicht ganz jugendfreien Mittelalterkomödie „Your Highness“ exisitieren eine jugendfreie und eine nicht jugendfreie Version. Hauptsächlich aufgrund der doch ziemlich derben Sprache und ein paar vereinzelte Szenen mit nackter Haut. Doch egal welche Version vom Trailer, der Stil macht erstmal Spaß.
Klar, es handelt sich nicht gerade um großartiges Kopfkino und das Niveau war auch schon mal höher, aber mir gefällt’s.

Das Problem: Ich hatte aufgrund des Trailes eine Mittelralterkomödie erwartet, mit Einem der halt sagt wie es ist und nicht so typisch geschwollen daher geredet.
Aber der perverse und fast schon ekelhafte Humor des Hauptdarstellers und Drehbuchautors Danny McBride kommt leider viel zu häufig und viel zu extrem vor. Für mich geht es stellenweise sogar so weit, dass manche der Szenen überhaupt keinen Sinn ergeben, nichts mit dem Handlungsstrang zu tun haben und irgendwie nur die sehr seltsame Fantasy des Filmemachers ausleben.
Ein wenig erinnert es mich an den Humor der Wayans Brüder aus den „Scary Movie“ Teilen – wie ihr euch vielleicht denken könnt, ebenfalls nicht mein Geschmack.

Wie man Oscarpreisträger und -nominierte für solch einen Film gewinnen kann, bleibt mir schleierhaft, aber vielleicht wollten die auch einfach nur mal etwas Spaß haben.

Würde man ein paar der Szenen einfach rausstreichen, hätte man durchaus eine kurzweilige Komödie der etwas anderen Art. So aber muss ich zumindest für meinen Geschmack einige Punkte abziehen.

Was das Bonusmaterial der „Your Higness“ DVD angeht, entspricht dies zumindest bei der Quantität meinen Erwartungen. Der Hund liegt hier bei der Qualität begraben. Hier ist das Problem, dass die Unveröffentlichten Szenen auch besser unveröffentlicht geblieben wären und der durchwachsene Gag Reel mit verpatzen Szenen auch nur für sehr sehr vereinzelte Lacher gut ist.
Zusätzlich gab es noch ein Extra mit dem Titel „Perverse Visionen„, das ich mir erst gar nicht angeguckt habe…sollte jemand von euch so mutig gewesen sein, würde ich mich über eine kurze Info darüber, was dahinter steckt freuen!

„Your Highness“ erscheint am 13.10.2011 als Kauf-DVD und Blu-ray.

Your Highness Szenenbild
Your Highness Szenenbild

4 von 10 Freeks
Dartsteller:
Danny McBride, Natalie Portman, James Franco, Zooey Deschanel
Regie:
David Gordon Green

VN:F [1.9.22_1171]
Deine Filmbewertung:
Rating: 4.0/10 (1 vote cast)
'Your Highness' Filmkritkik (DVD), 4.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Exklusives ‚Fast & Furious Five‘ Gewinnspiel

Die DVD und Blu-ray zu "Fast & Furious Five" steht bereits in den Regalen eurer Videothek und auch die entsprechenden...

Schließen