Umsetzung eines ‚Kokowääh‘ US Remakes steht fest


Dass Hollywood bereits an einem Remake des französischen Erfolgsfilms „Ziemlich beste Freunde“ arbeitet, ist ja bereits seit längerem bekannt. Immerhin handelt es sich hierbei um einen europäischen Blockbuster. Mehrere Wochen hielt sich der Film in den diversen Kinocharts auf Position 1. Da war es nur eine Frage der Zeit, dass US Filmproduktionsfirmen an einer Umsetzung für den US Markt interessiert sind.

Doch Hollywood scheint generell Geschmack an europäischen Filmformaten gefunden zu haben, denn Til Schweigers „Kokowääh“ bekommt nun ebenfalls ein US Remake.
Zwar beschränkte sich der Erfolg von Schweigers Produktion in erster Linie auf den deutschen Mark, aber dieser scheint ausgereicht zu haben, um die Aufmerksamkeit von US Filmproduktionen zu erlangen.

Fest steht bereits, dass Hollywood-Beau Bradley Cooper die Hauptrolle übernehmen wird, die im deutschen Original Til Schweiger inne hatte. Cooper erhielt erst vor kurzem eine Oscarnominierungen für seine Leistung in „Silver Linings“, musste sich aber bei der Verleihung Daniel Day-Lewis geschlagen geben.
Erste Gerüchte lassen auch verlauten, dass „Kokowääh“ möglicherweise Coopers Regiedebut darstellen könnte. Als Produzent wird er wohl auf alle Fälle tätig sein.

Diverse US Autoren sitzen derzeit am Drehbuch und nehmen die nötigen Änderungen vor, um den Film Hollywoodtauglich zu machen. Was am Ende dabei rauskommt und wie sehr sich das Remake an der deutschen Vorlage orientiert bleibt zunächst noch ungeklärt.

Wir können aber definitiv davon ausgehen, dass es in naher Zukunft weitere Infos rund um das US Remake von „Kokowääh“ geben wird und sowohl ein Kinostart als auch ein Starttermin dürften demnächst folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Highlights der Oscarverleihung 2013

Zum 85. Mal fand im berühmten Kodak-Theater in Los Angeles eines der wichtigsten Events der internationalen Filmbranche statt – die...

Schließen