Umfrage: Ist „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ einen Kinobesuch wert


Screencrush hat kürzlich in ihrem Artikel „Splitting Movies into Parts 1 and 2“ sehr gut zusammengefasst, was ich schon die ganze Zeit sage und was an und für sich wohl auch der Meinung der Masse entspricht: das Aufteilen von Hollywood-Blockbustern in zwei finale Teile ist reine Geldmacherei.

Auf den Punkt gebracht, bedeutet es in diesen Fällen in der Regel, dass der Kinobesucher mit einem Film, einem Teil 1, abgespeist wird, dessen einziger Sinn darin besteht, die Zuschauer auf das große Finale vorzubereiten – das dann in Teil 2 folgen wird. Die Folge sind Szenen, auf Überlänge gezogen, in denen eigentlich jeder Haupt- und Nebendarsteller die Chance bekommt, in langgezogenen Dialogen, nochmals seine Motivationen, Bedenken, Ängste, etc etc en detail kundzutun.

Den oben erwähnten Artikel, sowie den bevorstehenden Kinostart von „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“, möchte ich als Anlass für eine neue Umfrage hier auf dem Filmblog nehmen. Lasst uns herauszufinden, ob ich nun tatsächlich alleine dastehe mit meiner Meinung oder ob ihr genauso denkt.

Zu welcher Kategorie Kinobesucher zählt ihr euch? Freut ihr euch auf die künstlich erzeugten Extra-Minuten, die ihr mit euren Helden aufgrund der Aufteilung verbringen dürft? Oder erspart ihr euch in der Regel den Kinobesuch zu Teil 1 und hebt euch das auf für ein Double Feature zum Kinostart von Teil 2? Oder macht ihr diese ganze Marketingmasche schon lange nicht mehr mit und wechselt zur Heimkinovariante?

Schaut ihr euch "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" 2014 im Kino an?

View Results

Loading ... Loading ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Filmkritik „Joe – Die Rache ist sein“ (DVD)

Nicolas Cage hatte die letzten Jahre über gut zu tun. Zu Beginn stand dies definitiv in direktem Zusammenhang mit seinen...

Schließen