‚The Veteran‘ Filmkritik (DVD)


The Veteran Cover
The Veteran Cover
© 2011 Pandastorm Pictures

Auch wenn ich mich in erster Linie auf Hollywoodfilme eingeschossen habe, ist es bei weitem nicht so, dass ich eine Abneigung gegenüber “Nicht-Hollwood-Produktionen” habe. Es ist viel mehr eine gewisse Skepsis. Im Umkehrschluss soll das auch nicht bedeuten, dass alles was aus Hollywood kommt prinzipiell besser ist…aber das soll an einer anderen Stelle zu einer anderen Zeit diskutiert werden.
Ab und an verirrt sich dann auch mal ein europäischer Film in meinen Player. So geschehen am letzten Wochenende mit “The Veteran”, einer britischen Produktion.

Kurz vor DVD und Blu-ray Start wurde mir der Film als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Zwar hatte ich bis dato noch nichts von diesem Film gehört, doch der Plot klingt durchaus interessant.

Als der Kriegsveteran Robert Miller frisch aus dem Krieg heimkehrt, muss er feststellen, dass sein altes Viertel nun von einer Drogenbande regiert wird und sich auch die Jobsuche schwieriger herausstellt als gedacht. Über einen Freund erhält er von einem geheimnisvollen Fremden einen Auftrag, bei dem er eine Terrorzelle ausspionieren soll. Seine Erfahrungen als Soldat kommen ihm da natürlich ganz gelegen, vor allem, als er mehr herausfindet, als für ihn gut ist und sich eine Verschwörung in Regierungskreisen herauskristalisiert.

Deutscher Trailer zu “The Veteran”
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qv5L0PBECF8[/youtube]

Filmkritik zu “The Veteran”

Es kommt relativ selten vor, dass ich mir einen Film angucke, von dem ich nicht einmal den Trailer kenne und noch seltener kommt es vor, dass ich mir einen Film angucke, von dem ich noch gar nichts gehört oder gelesen habe. Somit ergaben sich vorab zunächst einmal kaum Erwartungen, die “The Veteran” zu erfüllen hatte.
Bis auf den Umschlagtext vom DVD Cover war mir nichts zu dem Film bekannt. Wie üblich überschlugen sich die dortigen Statements mit Lobeshymnen jeglicher Art. Von „Taxi Driver trifft auf Children of Men“ bis hin zu „Der düsterste Showdown seit Get Carter“ ist alles dabei. Der allgemeinen Stimmung kann ich jedoch nicht so ganz zustimmen.

Entweder war’s an dem Abend für mich schon zu spät oder aber der verstrickte Plot ist generell nicht ganz so leicht zu verstehen. Ich für meinen Teil konnte der angeblich aufgedeckten Verschwörung nicht ganz folgen und habe mich dann hauptsächlich auf die Action und die spannenden Teile konzentriert.
Und diese sind durchaus gelungen. Der ausrangierte Soldat, der wieder in seine alte Heimat zurrückkeht, dort jedoch keinen Anschluss mehr findet, ist schon lange kein Neuland mehr. In “The Veteran” wird dieser solide und überzeugend von Toby Kebbell verkörpert und auch die Entwicklung der Story und des Charakters sind durchaus nachvollziehbar.

Schnell entstehen Sympathien für den Ex-Soldaten, nur um den Zuschauer dann in
“The Veteran” ist für aufmerksame Zuschauer in gewisser Weise vorhersehbar und es kündigt sich im Fil,verlauf eine Entwicklung an, die wohl von den ersten Minuten an zu erwarten war.

Dennoch lohnt es sich den Film bis zum Ende laufen zu lassen! “The Veteran” liefert ein Finale ab, das seines gleichen sucht. Leicht errinnert der Showdown an Szenen aus Heat, nur schneller, präzise und emotionsloser und lässt die Schwächen aus den Minuten zuvor schnell vergessen.
Wenn ihr wüsstet wie sehr ich beim schreiben darauf achten muss nicht zu viel zui verraten. Dabei würde ich das doch so gerne. Vor allem eben über das soeben erwähnte Ende, von dem sich manch ein Hollywood-Produktion eine gute Scheibe abschneiden kann.

“The Veteran” kombiniert Politthriller und Actionfilm zu einem Terrorthriller mit starkem politischen Einschlag. Keine ganz so leichte Kost, aber auch kein absolutes Kopfkino.

Am 18.10.2011 hatte „The Veteran“ bereits seinen DVD Start und Blu-Ray Start und ist seit dem im Handel erhältlich.

 Filmszene
The Veteran Filmszene
Robert Miller (Toby Kebbel). © 2011 Pandastorm Pictures

6 von 10 Freeks
Dartsteller:
Toby Kebbell, Brian Cox, Tony Curran
Regie:
Matthew Hope

VN:F [1.9.22_1171]
Deine Filmbewertung:
Rating: 7.3/10 (6 votes cast)
'The Veteran' Filmkritik (DVD), 7.3 out of 10 based on 6 ratings

One Reply to “‚The Veteran‘ Filmkritik (DVD)”

  1. Ui der Film hört sich genial an, vielen Dank für die tolle und vorallem ausführliche Beschreibung und den Trailer. Der Film wird direkt mal vermerkt und einen neuen Leser habt ihr soeben auch gewonnen :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
‘Der König der Löwen’ wird wieder auf die Massen losgelassen

1994, also vor gut 17 Jahren, lief “Der König der Löwen” das erste Mal auf der großen Leinwand. Schon damals...

Schließen