„The Bourne Legacy“ ohne Jason Bourne


Nachdem Regisseur Paul Greengrass bei “Bourne” ausgestiegen ist, stand für Matt Damon fest, dass er keinen weiteren “Bourne”-Film mehr drehen wird, solange Greengrass nicht wieder auf dem Regiestuhl platznehmen wird.
Doch darauf gehen die derzeitiger Macher der “Bourne”-Fortsetzung “The Bourne Legacy” erst gar nicht drauf ein. Viel mehr haben sie versucht die derzeitigen Probleme rund um Matt Damon zu lösen und haben wohl auch eibnen Weg gefunden. Sie müssen einfach Jason Bourne loswerden.

The Bourne Legacy” wird also ohne den titelgebenden Helden gedreht werden. Interessant dabei ist, dass die Buchvorlage zum Film sehr wohl den Charakter Jason Bourne beinhaltet. So will Regisseur Tony Gilroy nur den Titel, nicht aber die Geschichte nutzen. Viel mehr wird ein brandneuer Charakter entwickelt und eingeführt, mit dem die “Bourne”-Reihe auch noch viele male weitererzählt werden kann. Dennoch lässt Gilroy immer noch ein Hintertürchen offen, falls Damon und damit Jason Bourne, doch wieder zurückkehren sollte.

The Bourne Legacy“ ohne Jason Bourne? Ist das überhaupt möglich?! Skepsis überwiegt diese Neuigkeit und es muss wohl noch einiges an Überzeugungsarbeit geleistet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Rhys Ifans als Bösewicht in „Spider-Man 4“

Marc Webb krämpelt die Arme hoch, treibt sein neues Projekt “Spider-Man 4” ordentlich an und die Fortsetzung nimmt mehr und...

Schließen