Filmkritik „Survivor“ (Blu-ray)

Veröffentlicht am 4.01.16 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik Q-Z
Tags: , ,

Puh…was Filmkritiken angeht, da gibt es solche die einem einfach schnell von der Hand gehen und solche, bei denen man gar nicht weiß, wie man anfangen soll und was es zu dem Film überhaupt groß zu sagen gibt. Letzteres kommt erfahrungsgemäß häufiger vor bei Filmen, die sich im Niemandsland der Durchschnittlichkeit befinden. Eben Filme der Kategorie 5 von 10 Freeks. Und, so viel sei verraten, „Survivor“ siedelt sich genau dort an.

Mission: Impossible - Rogue Nation

Mission: Impossible – Rogue Nation


Nach 4 Jahren ist es nun wieder mal Zeit für Ethan Hunt und seine besonderen Fähigkeiten in Bezug auf schwierige…ähm ich meine natürlich unmögliche Missionen. „Mission: Impossible – Rogue Nation“ heißt der neuste Streich, abermals mit Tom Cruise in einer seiner Paraderollen.

Auf dem Regiestuhl hat dieses Mal Christopher McQuarrie Platz genommen, der bereits in „Jack Reacher“ mit Cruise zusammengearbeitet hat – zu Cruise Zufriedenheit wie es scheint.
Auch wenn die Wahl des Jack Reacher Darstellers in meinen Augen eher misslungen war, der Film selbst, konnte sich am Ende sehen lassen.

Für immer Adaline

Für immer Adaline


Wenn Männer unsterblich werden, kann es nur einen geben und sie versuchen sich gegenseitig die Köpfe vom Hals zu schlagen.

Wenn Frauen unsterblich werden, ist ihr Leben ein einziges Drama, in dem weder sie selbst, noch ihre Liebsten jemals glücklich werden können.

So oder zumindest so ähnlich waren meine ersten Gedanken noch während des Films und es fast eigentlich auch schon recht gut zusammen, mit was Regisseur lee Toland Krieger uns in „Für immer Adaline“ konfrontiert. Doch auch wenn ein leicht negativer Unterton mitklingt, der Film ist durchaus erfrischend anders und bringt Abwechslung in das sonst eher triste Romantik-Drama-Genre.

Sooooo, der Countdown zu den Oscars 2016 ist nun offiziell gestartet. Mit den Nominierungen für die Golden Globe Awards 2016, sind die ersten Indikatoren für potentielle Oscar-Anwärter gesetzt worden. Vor wenigen Stunden wurden die Nominierungen sowohl in den Film- als auch in den TV-Kategorien bekannt gegeben. Da es sich bei Filmfreek.de immer noch um einen Filmblog handelt, konzentriere ich mich in der Listen-Übersicht und meinen kurzen Ausführungen auf die film-relevanten Nominierungen.

Marvel schickt seinen wohl kleinsten Held ins Rennen: ab dem 03.12.2015 ist „Ant-Man“ auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray erhältlich sowie als Video on Demand.
An und für sich folgt „Ant-Man“ dem gewohnten, alt-bekannten und erfolgreichen Muster der Superhelden-Filme, kann jedoch mit seinem gewissen Extra ein visuell atemberaubendes Abenteuer bieten. Die Ameisenperspektive, gepaart mit neuster Filmtechnik ermöglicht komplett neue Bilder und Actionsequenzen, bei denen gerade der Wechsel zwischen den verschiedenen Perspektiven für das außergewöhnliche sorgt.

Last Knights

Last Knights


Nach „King Arthur“ greift Clive Owen nun zum zweiten Mal zum Schwert für ein recht interessantes Projekt – nicht unbedingt, was den Film, sondern eher was die Produktion generell betrifft. Kazuaki Kiriya ist ein japanischer Regisseur der mit „Last Knights“ seine gerade mal 3. Spielfilminszenierung vorlegt. Sein Erstlingswerk, sowie sein zweiter Film sind beides japanische Produktionen und nun schnuppert Kiriya mit dem Ritterspektakel erstmals Hollywood-Luft.

Den Einfluss des Regisseurs erkennen gute Beobachter unter anderem an den Schwertern der Krieger. Trotz des mittelalterlichen Settings, erinnern sie alle eher an Samurai-Schwerter als an ihre mittelalterlichen Pendants.