Save.TV

Save.TV


Nur noch wenige Tage liegen zwischen uns und den Oscars 2014. In der Nacht vom Sonntag, 02.03.2014 auf Montag, 03.03.2014 findet die alljährliche Verleihung zum 86. Mal statt und wird live von ProSieben übertragen. Doch durch die Zeitverschiebung könnte vielen von euch die Live- Übertragung, die um 0:40h startet, viel zu spät in der Nacht sein.

Selbstverständlich werde ich ihm Rahmen eines Live-Tickers den Abend hier an Ort und Stelle dokumentieren, so dass ihr direkt am Montagmorgen einen Überblick über die Geschehnisse des Abends sowie die Liste aller Gewinner habt. Doch wenn ihr den Abend wirklich nochmals „Live“ erleben wollt, sozusagen “Re-Live”, dann bin ich über genau das richtige Tool für euch gestolpert: der Online-Videorekorder Save.TV.

Riddick Überleben ist seine Rache

Riddick Überleben ist seine Rache


Es war mal wieder Zeit für Popcorn-Kino. Und da ich tatsächlich ein recht großer Fan von Vin Diesel in der Rolle des Riddick bin, spielte auch eine gewisse Vorfreude auf „Riddick – Überleben ist seine Rache“ eine große Rolle. Enttäuscht von seinem direkten Vorgänger, habe ich mir den Kinobesuch von Teil 3 der aktuellen „Riddick“- Trilogie erspart und dem DVD und Blu-ray Start des Films am 14.02.2014 entgegengefiebert.

Riddick wurde von den Necromongern hintergangen und auf einem Planeten zurückgelassen, auf dem ein Überleben kaum möglich ist. Tag für Tag schlägt er sich durch und hält sich am Leben, jedoch kündigt sich Dunkelheit und Regen an. Und mit der Dunkelheit kommen Kreaturen, denen er nicht gewachsen ist. Seine letzte Chance ist das Senden eines Notsignals, welches Kopfgeldjäger auf den Planeten locken wird, die zwar seinen Tod wollen, aber auch eine Fluchtmöglichkeit bieten. Denn wenn er nicht bald von diesem Planeten runterkommt, erwartet ihn schlimmeres als ein paar Kopfgeldjäger…

Filmkritik ‘Paranoia’ (Blu-ray)

Veröffentlicht am 19.02.14 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik J-P
Tags: , ,

Paranoia

Paranoia


Paranoia“ ist in aller erster Linie ein gefundenes Marketing- und Pressefutter und beweist, dass auch Filme ganz vorne mit dabei sein können, wenn es um „Name-Dropping“. Starbesetzt mit Hollywoodgrößen wie Harrison Ford, Gary Oldman, Richard Dreyfuss und ergänzt durch Jungster wie Liam Hemsworth und Amber Heard. Darüber hinaus gibt es ein Wiedersehen mit Serien-Star Josh Holloway.

Adam hat eine Idee, die seiner Meinung nach die Zukunft seines Arbeitgebers maßgeblich beeinflussen kann. Doch bei seiner Präsentation stößt er nicht nur auf taube Ohren, sondern steht am Ende auch noch ohne Arbeitsplatz da. Ein darauf folgender Racheakt sorgt dafür, dass er bei Konzernchef Nicolas Wyatt tief in der Schuld steht und dieser setzt ihn kurzentschlossen auf seinen direkten Konkurrenten an. Wyatt will Adam dort einschleusen, um wertvolle Infos zu deren neustem Technologieprodukt herauszufinden. So soll ein für allemal geklärt werden, wer die wahre Nummer 1 auf dem Markt ist.

Heute startet mit “Dallas Buyers Club” ein Oscar-nominierter Film mit Matthew McConaughey in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. Spätestens seit den diesjährigen Golden Globes haben zumindest Filminteressierte dieses Biopic-Drama bereits auf dem Schirm.

Ausgezeichnet mit einem Golden Globe für Matthew McConaughey in der Kategorie “Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Drama” und einem weiteren für Jared Leto in der Kategorie “Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture – Drama”, darf sich der Film durchaus Hoffnungen auf eine Oscar-Auszeichnung machen. Gleich 6 Nominierungen konnte der Film für sich gewinnen.

Filmkritik ‘R.I.P.D.’ (DVD)

Veröffentlicht am 6.02.14 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik Q-Z
Tags: , , ,

R.I.P.D.

R.I.P.D.


So, es war mal wieder Zeit für Popcorn Kino und „R.I.P.D.“ schien mir dafür ganz besonders gut geeignet. Wie ich darauf gekommen bin? Einzig und allein auf Basis des Trailers. Denn viel mehr war mir über den Film bis dato nicht bekannt. Und seien wir doch mal ehrlich, viel mehr muss man in diesem Genre auch nicht über einen Film wissen.

Wenn man im Falle von „R.I.P.D.“ etwas anderes als Popcornkino erwartet, wird man definitiv enttäuscht werden. Doch selbst wenn man drauf eingestellt ist, bleibt der Film leider hinter den Erwartungen zurück.

Filmkritik ‘Upside Down’ (Blu-ray)

Veröffentlicht am 5.02.14 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik Q-Z
Tags: , ,

Upside Down

Upside Down


Seit dem 16.01.2014 ist „Upside Down“ endlich auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray verfügbar. Endlich, weil ich den Film bereits vor vielen Monaten in meine Watchlist gepackt hatte. Damals stand noch kein Release für Deutschland fest und irgendwie hat sich das auch in der darauf folgenden Zeit nicht geändert. Noch merkwürdiger wurde das ganze durch die Tatsache, dass der Film vor allem in östlicheren Ländern und im asiatischen Raum schon in den Kinos lief. So startete der Film beispielsweise am 23.08.2012 in den russischen Kinos und im Frühjahr 2013 in Griechenland und Italien. Erst im August 2013 kam „Upside Down“ in die deutschen Kinos.

Die Idee und die ersten Bilder hatten mich schon bei der ersten Sichtung des US Trailers fasziniert. Eine gewisse Vorfreude und entsprechend, leicht angehobene Erwartungen waren also durchaus vorhanden.