„Mission: Impossible 4“ nimmt Form an


Mission: Impossible
Mission: Impossible

Vier Jahre ist es nun her, seit die bekannte „Mission: Impossible“ Titelmelodie in deutschen Kinos zuletzt zu hören war. Doch in 2011 ist es dann wieder soweit: Ethan Hunt geht wieder auf Gangster-Jagd und mit Michael Nyqvist, der zuletzt in “Verblendung” zu sehen war, hat Tom Cruise auch bereits einen Gegenspieler für „Mission: Impossible 4“ gefunden.

Nyqvist tritt dabei in große Fußstapfen. Denn zuletzt spielte kein geringerer als Philip Seymour Hoffman Hunts Gegenspieler und das so überzeugend, dass ich Teil 3 der „Mission: Impossible“-Reihe als meinen persönlichen Favoriten bezeichne.

Wie genau die Story aussehen wird ist bisher noch nicht bekannt. Dennoch tut sich bereits einiges beim Cast für „Mission: Impossible 4„. Nach Maggie Q, Simon Pegg und Jeremy Renner („The Hurt Locker“), hat nun auch Josh Holloway zugesagt und übernimmt nach dem Erfolg mit “Lost” seine erste große Hollywood-Rolle. Der Frauenschwarm und Davidoff-Mann spielt dann auch an der Seite von „Mission: Impossible“ Veteran Ving Rhames.

J.J. Abrams, Regisseur des dritten Teils, wird bei M:I 4 nur noch als Drehbuchautor tätig sein und macht Platz für Brad Bird, der bisher eher für seine Regiearbeit bei Animatiosnfilme wie „Die Unglaublichen“ und „Ratatouille“ bekannt ist. Dies wird sein erster Ausflug in das Action-Genre werden.

Nach derzeitigem Stand kommt „Mission: Impossible 4“ am 16. Dezember 2011 in den USA in die Kinos. Ein deutscher Starttermin ist leider noch nicht bekannt.

WARNUNG: Diese Nachricht zerstört sich in 5 Sekunden selbst!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
US Kino Box Office Zahlen 17.09.- 23.09.2010

Ben Afflecks hochgelobter Thriller startet wie erwartet auf Platz 1 der US Kinocharts. Insgesamt gibt es keine größeren Überraschungen auf...

Schließen