Liste der Golden Globe Gewinner 2011


In der letzten Nacht war es soweit: auf dem Weg zu den Oscars 2011 wurden die Golden Globes für die besten Erfolge in Film und TV verliehen.

Insgesamt gab es bei den Preisträgern der Golden Globes kaum eine große Überraschung. So zählen zu den glücklichen Gewinnern unter anderem das Drama „The Social Network“, die Erfolgsserie „Glee“ sowie die Schauspieler Colin Firth und Natalie Portman.
Für eine zumindest kleine Überraschung, wenn auch im negativen Sinne, sorgte „Inception“. Denn dieser ging am gestrigen Abend komplett leer aus. Somit schwinden aus Erfahrung auch dessen Chancen auf einen Oscar, denn die Verleihung der Golden Globes gilt als eine Art Vorbote und Indikator für die kommende Oscar- Nacht.

Hier alle Gewinner der Golden Globes 2011 im Überblick:


Kino

– Bester Film – Drama: „The Social Network“
– Bester Film – Comedy oder Musical: „Kids are All Right“
– Beste Regie bei einem Film: David Fincher („Social Network“)
– Bestes Drehbuch für einen Film: Aaron Sorkin („Social Network“)
– Bester Schauspieler in einem Film – Drama: Colin Firth („The King’s Speech“)
– Beste Schauspielerin in einem Film – Drama: Natalie Portman („Black Swan“)
– Bester Schauspieler in einem Film – Comedy oder Musical: Paul Giamatti („Barney’s Version“)
– Beste Schauspielerin in einem Film – Comedy oder Musical: Annette Bening – („The Kids Are All Right“)
– Bester Nebendarsteller in einem Film: Christian Bale („The Fighter“)
– Beste Nebendarstellerin in einem Film: Melissa Leo („The Fighter“)
– Bester fremdsprachiger Film: „In a Better World“
– Bester Song in einem Film: „You Haven’t Seen The Last Of Me“ („Burlesque“)
– Bester Score in einem Film: Trent Reznor („The Social Network“)

TV
– Beste Fernsehserie, Drama: „Boardwalk Empire“
– Beste Fernsehserie, Comedy: „Glee“
– Bester Fernsehfilm oder Mini-Serie: „Carlos“
– Beste Schauspielerin in einer Drama-Serie: Katey Sagal, „Sons of Anarchy“
– Bester Schauspieler in einer Drama-Serie: Steve Buscemi („Boardwalk Empire“)
– Bester Schauspieler in Fernsehfilm oder Mini-Serie: Al Pacino („You Don’t Know Jack“)
– Beste Schauspielerin in Fernsehfilm oder Mini-Serie: Claire Danes („Temple Grandin“)
– Beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie: Laura Linney („The Bic C“)
– Bester Schauspieler in einer Comedy-Serie: Jim Parsons („The Big Bang Theory“)
– Bester Nebendarsteller in Serie, Fernsehfilm oder Mini-Serie: Chris Colfer („Glee“)
– Beste Nebendarstellerin in Serie, Fernsehfilm oder Mini-Serie: Jane Lynch („Glee“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Deutscher Trailer zu “Meine erfundene Frau”

Schon der US Trailer zu “Meine erfundene Frau” machte Lust auf mehr und auch der nun veröffentlichte deutsche Trailer um...

Schließen