Filmkritik ‚Snow White and the Huntsman‘ (Blu-ray)

Veröffentlicht am 17.12.12 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik Q-Z
Tags: , ,


Snow White and the Huntsman

Snow White and the Huntsman


Eigentlich hatte ich dem gesamten Cast der Twilight Reihe bereits einen Stempel aufgedrückt und sie aus meiner Liste potenziell, guter Schauspieler ausgeschlossen. Auf eine Empfehlung hin, habe ich Robert Pattinson in „Remember Me“ nochmals eine zweite Chance gegeben und war sehr positiv überrascht. Ein absolut sehenswerter Film….da fällt mir ein, dass die entsprechende Kritik auch noch offen ist….

Warum sollte ich also nicht auch seiner “Twilight”- Leidensgenossin Kirsten Stewart diese zweite Chance einräumen?!
Hinzukommt, dass der Trailer zu „Snow White and the Huntsman“ durchaus vielversprechend ist und neben Stewart auch Chris Hemsworth und vor allem Charlize Theron zu bieten hat.

Die Story sollte den meisten von euch ziemlich bekannt vorkommen. Immerhin handelt es sich um die Neuerzählung des Grimm‘schen Märchens von Schneewittchen und den sieben Zwergen.
Weil die böse Regentin eines weit weit entfernten Landes es nicht ertragen kann, dass sie nicht die schönste im Lande ist, setzt sie einen ihrer Untertanen an, Schneewittchen, ihre einzig wahre Konkurrentin zu beseitigen. Dieser wechselt jedoch die Seiten und kämpft fortan an Schneewittchens Seite um die Königin zu stürzen.

Deutscher Trailer „Snow White and the Huntsman“

Filmkritik „Snow White and the Huntsman“

Mittlerweile sind gut 2 Monate ins Land gezogen seit ich „Snow White and the Huntsman“ gesehen habe. Schon jetzt erscheinen nur noch bruchstückhafte Bilder vor meinem inneren Auge, wenn ich versuche mich an die Geschehnisse des Films zu erinnern: ein Jägersmann, der beauftragt wird die Schönste des Landes zu beseitigen und stattdessen die Seiten wechselt, eine böse Hexe und ihr fieser Bruder, sieben Zwerge, die ich recht kurzweilig in Erinnerung habe, und … ein Hirsch?! Was zur Hölle macht dieser Hirsch mit diesem riesen Geweih in dem Film?!
Die Antwort muss ich euch leider schuldig bleiben, denn ich hab keine Ahnung mehr.

Auch an das Ende kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern. Aber es ist wohl davon auszugehen, dass das Gute siegt, das Böse unterliegt, es geheiratet wird und der Film, zumindest was das angeht, nah an der Märchenvorlage bleibt.

Alles in allem eigentlich eher schlechte Zeichen, wenn es darum geht „Snow White and the Huntsman“ beurteilen zu müssen. Aber dennoch, wenn mir jemand aktuell den Film vorsetzen würde, ich würde ihn mir wohl nochmals angucken. Daher auch meine Tendenz den Film eher zu empfehlen als davon abzuraten. „Weil du nicht mehr weißt, was vorkam oder weil er gut war?!? 6 Punkte?? Ernsthaft?? Du machst ihn hier so schlecht und dann gibst du ihm genauso viele Punkte wie James Bond??“ Hmmm…in der Tat, guter Punkt. „Skyfall“ würde ich „Snow White“ jederzeit vorziehen. Somit ist es tatsächlich ziemlich unangebracht beiden Filmen die gleiche Bewertung zu geben. Ich korrigiere „Snow White and the Huntsman“ daher doch etwas nach unten.

Kirsten Stewart hat durch „Snow White and the Huntsman“ nicht unbedingt mein Bild von ihr verbessert und es ist absolut kein Vergleich zu Pattinsons Leistungen in „Remember Me“, aber sehen wir es mal als einen ersten Schritt in die richtige Richtung – eben weg vom „Twilight“ Image.

5 von 10 Freeks
Darsteller:
Kristen Stewart, Chris Hemsworth, Charlize Theron
Regie:
Rupert Sanders

VN:F [1.9.22_1171]
Deine Filmbewertung:
Rating: 8.3/10 (3 votes cast)
Filmkritik 'Snow White and the Huntsman' (Blu-ray), 8.3 out of 10 based on 3 ratings