Filmkritik „The Return of the First Avenger“ (Blu-ray)


The Return of the First Avenger
The Return of the First Avenger

Die Tage trudelte nun der nächste Beitrag im Rahmen des Blockbuster-Herbsts 2014 bei mir zu Hause ein. Dieses Mal die, von mir nicht ganz so dringlich erwartete, Fortsetzung der „Captain America“- Reihe, „The Return of the First Avenger“. Für mich bedeutete dies, erst einmal schnell Teil 1 nachholen, denn dieser stand bis dato noch nicht auf meiner Watchlist.

Gesagt, getan und innerhalb von 2 Tagen habe ich mich nun also auf den neusten Stand gebracht, was die Abenteuer von Captain America angeht und kann schon mal so viel verraten: „The Return of the First Avenger“ übertrifft seinen Vorgänger bei Weitem.

Nachdem die „Avengers“- Initiative die Alien-Invasion mit Mühe und Not abwenden konnten, muss Captain America alias Steve Rodgers sich erst einmal in der modernen Welt orientieren. All zu viel Zeit bleibt ihm dazu nicht. Als sein Mentor Nick Fury Opfer eines Attentats wird, zeigen alle Indizien auf Rodgers selbst. Ganz S.H.I.E.L.D. wendet sich gegen ihn und es scheint, als könne er niemandem mehr vertrauen. Und in genau dieser Situation taucht auch noch ein geheimnisvoller Gegenspieler auf, der ihm mehr als ebenbürtig schein: der Winter Soldier.

Deutscher Trailer zu „The Return of the First Avenger“
[youtube]http://youtu.be/xkrE-ySSt34[/youtube]

Filmkritik “The Return of the First Avenger”

War ich von “Captain America: The First Avenger” noch recht enttäuscht, bin ich umso mehr davon angetan, was uns die beiden Regie-Brüder Anthony Russo und Joe Russo da in Teil 2 vorsetzen. Der Wechsel auf dem Regiestuhl hat also definitiv Früchte getragen.
Für die Kombination Blockbuster und Comicadaption wartet der Film mit einer recht guten Story mit diversen Überaschungselemente auf, die für mich absolut unvorhersehbar kamen. Auch die Ergänzung um eine politische Ebene, hebt den Film von seinem Vorgänger und anderen Superhelden-Blockbustern ab, genauso wie der Winter Soldier. Bösartig, ebenbürtig und wortkarg, mit einer angemessenen Dosis Coolness. Ein stimmiges Gesamtpaket.
Zumindest das muss man Marvel schon lassen, Fortsetzungen sind hier selten stupides Weiterführen des Gewohnten.

Auch wenn wir hier von einer Filmlänge von 136 Minuten sprechen, sind diese absolut kurzweilig inszeniert. Während man die Sequenzen, welche man hätte streichen können, problemlos identifizieren kann, werden diese jedoch dazu genutzt den Charakten Tiefe und dem Film eine Emotionalität zu verleihen, ohne die das Endresultat bei weitem nicht so gut geworden wäre. Also wenn Überlänge, dann so!

Was die Besetzung angeht, so ist Chris Evans einfach perfekt geeignet als der patriotische Superheld, Scarlett Johanssons Rolle bekommt, zumindest ansatzweise, etwas mehr Tiefe und Anthony Mackie ist eine wunderbare Ergänzung des engeren Teams, der nicht nur als Sidekick, sondern als tatsächliche, gleichwertige Unterstützung funktioniert.
Robert Redford hätte nicht Robert Redford sein müssen. Er füllt die Rolle leider nicht ganz so sehr aus wie seine Schauspielkollegen. Ihm fehlt es an Präsenz und Charisma um neben einem Samual L. Jackson und dem titelgebenden Helden bestehen zu können. Über ein „Oha, Robert Redford spielt also auch mit.“ geht es leider nicht hinaus.

The Return of the First Aveneger“ erschien am 14.08.2014 nicht nur als Blu-ray oder DVD, sondern auch als Video-on-Demand und in der Blu-ray 3D Version. Zu der Umsetzung der angewandten 3D-Technik kann ich mich nicht weiter äußern, da wir auf die gute alte „flache“ Version des Films zurückgegriffen haben. Aber schon hier ist mir positiv aufgefallen, dass es keine aufdringlichen Szenen gibt, die offensichtlich rein für 3D gedreht worden sind.

Auf eine weitere Fortsetzung werden wir bestimmt nicht lange warten müssen. Doch zunächst folgt im Kinojahr 2015 „Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron“ und dann darf man sich auch wieder über Captain Americas Kollegen, Hulk, Iron-Man und Thor freuen…die anscheinend keine Zeit hatten ihrem Freund bei seinen neusten Problemen zur Seite zu stehen…

8 von 10 Freeks

Darsteller:
Chris Evans, Samuel L. Jackson, Scarlett Johansson
Regie:
Anthony Russo, Joe Russo

VN:F [1.9.22_1171]
Deine Filmbewertung:
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)
Filmkritik "The Return of the First Avenger" (Blu-ray), 8.0 out of 10 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Filmkritik „The Art of the Steal“ (Blu-ray)

Matt Dillon und Kurt Russel. Dazu Jay Baruchel und Terence Stamp. Ich muss mich erst noch ein wenig daran gewöhnen,...

Schließen