Erster US Trailer zu ‚Hänsel und Gretel – Hexenjäger‘


Nach den beiden Schneewittchen- Verfilmungen „Spieglein, Spieglein“ und „Snow White and the Huntsman“ und der Rotkäppchen- Verfilmung „Red Riding Hood“, kommt nun ein weiteres klassisches Märchen in einer Neuverfilmung auf die große Leinwand: „Hänsel und Gretel – Hexenjäger„.
Und wie man anhand des Titels bereits erahnen kann, wird das Grimm-Märchen etwas anders erzählt, als wie wir es bisher kannten.

15 Jahre sind vergangen seit Hänsels und Gretels traumatischer Begegnung mit der bösen Hexe im Pfefferkuchenhaus, bei der sie nur knapp mit dem Leben davon kamen. Seit dem hat sich einiges getan und das Geschwisterpärchen hat sich nun dem Kampf gegen diese Wesen verschrieben. Als Hexenjäger streifen sie durch die Wälder, doch bei ihrem neusten Abenteuer, scheinen sie an ihre Grenzen zu stoßen.

US Trailer zu „Hänsel und Gretel – Hexenjäger“
[youtube]http://youtu.be/8gMBOnpWjgY[/youtube]

Gut, man muss zugeben, dass der Plot kaum noch etwas mit der ursprünglichen „Hänsel und Gretel“ Geschichte zu tun hat. Ging es in dem Märchen noch in erster Linie um den Sieg zweier Kinder über eine tyrannische Kraft verkörpert durch die böse Hexe, ist „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ eigentlich schon wieder ein allzu bekannter 08/15- Actionplot.
So wie es im Trailer scheint, ist das zentrale Element wiedermal, die Entführung des weiblichen Charakters und die Konfrontation mit einem übermächtigen Gegner. Nichts neues soweit.
Aber zumindest auf den ersten Blick richtig unterhaltsam inszeniert. Auch wenn uns zum tausendsten Mal die Matrix-Sequenz in abgewandelter Form vorgesetzt wird, langweilig wird der film bestimmt nicht.

Vor allem das Leinwand-Duo spricht mich persönlich sehr an. Auf der einen Seite Jeremy Renner, der gefühlt im Moment in jedem Film mitspielt, und auf der anderen Seite Gemma Arterton, die optisch in „Kampf der Titanen“ sowie „Prince of Persia“ und schauspielerisch in „Spurlos – Die Entführung der Alice Creed” überzeugen konnte.

„Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ gehört für mich neben „Abraham Lincoln Vampirjäger“ zum Inbegriff des Popcornkinos der nächsten Monate.
US Kinostart ist am 11.01.2013, der deutsche Kinostart zu „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ folgt dann am 28.02.2013.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die Gewinnerin des ‚Die Tribute von Panem‘ Gewinnspiels

Eine weitere Woche ist ins Land gezogen und mit dieser Woche auch ein weiteres Gewinnspiel auf Filmfreek.de. Nach dem Gewinnspiel...

Schließen