Einspielergebnisse der größten Las Vegas Casino Filme


Einige unserer Lieblingsfilme spielen in oder um Casinos der US-Glücksspielmetropole Las Vegas und regelmäßig werden dabei große geldbeträge hin und he rgeschoben. Protagonisten tragen nach einer erfolgreichen Nacht an den Spieltischen Taschen voll Geld hinaus aus den Casino und Pokerspieler stapeln Türme von Spielchips vor sich auf. Aber nur weil große Summen Teil der Story sind, heißt das natürlich noch lange nicht, dass die Filme selbst diesen Erfolg teilen.

An dieser Stelle nun für euch eine Übersicht über die vielleicht bekanntesten Las Vegas Casino Filme und ihre Einspielergebnisse am Startwochenende.

21
21

21
Einspielergebnis Startwochenende: $24,105,943 März 2008
In „21“, gruppiert der MIT Professor Micky Rosa eine Gruppe junger, talentierter Studenten um sich, und bringt ihnen bei, wie man bei Mulit-Hand Blackjack in Las Vegas
Casinos so richtig abräumen kann. Unter anderem gibt InterCasino, ein paar Einblicke, wie genau die Variante Multi-Hand Blackjack funktioniert.
Im Film tüfteln die Studenten Wege aus, wie sie am Blackjack-Tisch untereinander Infos austauschen können, welche Karten sie aktuell auf der Hand haben, um so dem einen finalen Spieler
den großen Gewinn zu ermöglichen.

„21“ hat bisher durchwachsene Kritiken erhalten und dementsprechend auch mittelmäßige Erfolge gefeiert, was die Einnahmen erzielt. Nichtsdestotrotz ist er allemal erwähnenswert.

Casino
Einspielergebnis Startwochenende: $9,946,480 November 1995

Casino handelt vom Gangster Ace Rothstein, der das Casino Tangiers leitet und seinem langjährigen Freund Nicky Santoro. Voll von Gier und dem Streben nach Macht und Geld versuchen sie beide ein Teil der Las Vegas Geldmaschinerie zu werden.

Der Film feierte nicht nur bei Zuschauern, sondern auch bei Kritikern Erfolge, legte trotzdem ein schwaches Startwochenende hin. Im Nachhinein gab es Golden Globe Nominierungen für Martin Scorsese als Best Director und eine Oscar Nominierung für Sharon Stone als Beste Darstellerin.

Die schrillen Vier in Las Vegas
Einspielergebnis Startwochenende: $12,837,927 Februar 1997

Mal abgesehen vom Filmtitel, ist „Die schrillen Vier in las Vegas“ eine der ersten großen Komödien, die in der schillernden Wüstenstadt spielen. Dies ist bereits Teil 4 der „Griswolds“- Reihe mit Chevy Chase in der Hauptrolle, in der natürlich alles was schief gehen kann, auch schief geht.

Wie immer sind Filme Geschmackssache und auch hier war sich das Publikum nicht einig, was es von dem Film halten soll. Die Kritiker waren sich einig und überhäuften den Film mit negativen Rezensionen. Aktuell erreicht „Die schrillen Vier in Las Vegas“ gerade mal 13/100 Punkte auf Rotten Tomatoes. Insgesamt spieler der Film gerade Mal knapp unter $40 million ein.

Ocean’s Eleven Remake
Einspielergebnis Startwochenende: $38,107,822 Dezember 2001

Bereits 14 Jahre ist es her, dass dieser kluge und kurzweilige Thriller rund um den sympathischen Ganoven Danny Ocean in die Kinos kam. Das lässt einen schon mal richtig alt fühlen – oder geht das nur mir so?!
In seinem neusten Coup geht es Danny nicht nur darum, Casinobesitzer um ihre Reichtümer zu bringen, sondern auch seine Ex-Frau zurückzugewinnen. Dabei kann er auf eine Gruppe alter Bekannter zurückgreifen, die allesamt Profis auf ihrem Gebiet sind.

Genau wie das Original mit Frank Sinatra, war auch auch dieses Remake ein Riesenerfolg an der Kinokasse. Kritiker und Zuschauer waren sich einig in ihren Lobeshymnen und weltweit erzielte der Film über $267 Millionen.

Now You See Mer
Now You See Mer

Now You See Me
Einspielergebnis Startwochenende: $29,350,389 Mai 2013

Ein mysteriöser Fremder stellt ein Team von unterschiedlichen Magiern und Illusionisten zusammen. „Now you see me“ folgt den „The Four Horsemen“ bei ihrem größten Trick: während eines Las Vegas Auftritts versuchen sie parallel eine Bank in Paris auszurauben. Zum Erstaunen aller scheint der Trick tatsächlich zu funktionieren, nur fehlt es an Beweisen, um die selbsternannten Robin Hoods hinter Gittern zu bringen. Und so führen sie einen Coup nach dem anderen durch und geben den Gewinn an ihre Zuschauer weiter.

Dieser Film voller Tricks und Illusionen hat all das was ein guter Vegas-Film braucht: Glanz, Glamour und jede Menge Geld. Auf IMDb rankt der Titel aktuell mit 7,3 von 10 Punkten. Eine Fortsetzung ist für 2016 bereits geplant.

Alle Daten bezüglich Box Office basieren auf er Website Box Office Mojo.

Natürlich könnte man bei jedem dieser Filme argumentieren, dass die Einnahmen niedriger erscheinen, einfach aufgrund der Inflation. Da aber der Kinostart jeder der oben genannten Vegas-Filme in den letzten 20 Jahren stattfand, sollte sich dieser Aspekt in Grenzen halten. Hinzu kommt, dass die Anzahl der Kinogänger in den letzten Monaten und Jahren stark zurückgegangen ist und selbst Filme wie „Now You See Me“ heutzutage ein viel gnausigeres Publikum überzeugen müsste.

An dieser Stelle noch ein kleiner Aufruf: wenn ihr Filme liebt, geht ins Kino. Selbst so etwas simples wie Chevy Chase/ Clark Griswolds Mimik kommt auf der großen Leinwand einfach erst so richtig zur Geltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Die Oscar Nominierungen 2015 im Live Stream

Es ist ruhig gewesen auf dem Filmblog in den letzten Wochen. Die Weihnachts- und Urlaubszeit hat ihren Tribut gefordert und...

Schließen