Die Gewinner der Oscar®-Verleihung 2010


Oscars 2010
Oscars 2010
credit: Bob D'Amico/ABC

Die 83. Oscar® Verleihung rückt immer näher. In weniger als 83 Tagen trifft sich wieder mal die Crème de la Crème der Filmbranche und feiert sich selbst. Nachdem nun die Moderatoren der Oscars 2011 mit James Franco und Anne Hathaway bekannt gegeben worden sind, ist eine große Abendshow mit unvergesslichen Momenten wohl vorprogrammiert. Sollte man meinen. Aber kurz nach der Show sind die Gewinner meist wieder schnell vergessen. Und ich bin wohl nicht der einzige, dem es so ergeht.

Gerade mit den Gewinnern aus 2010 habe ich so meine Schwierigkeiten.
Mit immerhin 9 Nominierungen ging zwar der Mega-Blockbuster „Avatar“ ins Oscar®-Rennen, musste sich jedoch mit gerade mal 3 der begehrten Trophäen zufrieden geben und die auch noch in den eher unwichtigen, technischen Kategorien.

Sowieso waren die Oscars 2010 stark geprägt von erfolgreichen Blockbuster, was gerade bei den Oscars eher selten der Fall ist. Die Liste der nominierten Filme las sich eher wie die, der Teilnehmer der MTV Movie Awards: Avatar, Inglourious Basterds, Up, District 9, Up in the Air, Star Trek, Sherlock Holmes, etc. Selbstverständlich waren auch andere Filme nominiert, dennoch viel die große Anzahl an Mainstream-Filmen durchaus ins Auge.

Für alle, die sich auch nicht mehr ganz sicher sind, wie die Oscar®- Gewinner der Hauptkategorien im letzten Jahr lauteten, hier nochmals ein Überblick.

Best PictureThe Hurt Locker
Best DirectorKathryn Bigelow – The Hurt Locker
Best ActorJeff Bridges – Crazy Heart
Best Actress Sandra Bullock – The Blind Side
Best Supporting ActorChristoph Waltz – Inglourious Basterds
Best Supporting ActressMo’Nique – Precious: Based on the Novel „Push“ by Sapphire
Best Original ScreenplayThe Hurt Locker – Mark Boal
Best Adapted Screenplay Precious: Based on the Novel „Push“ by Sapphire
Best Animated Feature Up – Pete Docter
Best Foreign FilmThe Secret in Their Eyes (Argentina) in Spanish – Juan José Campanella
Best Documentary FeatureThe Cove – Louie Psihoyos and Fisher Stevens
Best Documentary Short Music by Prudence – Roger Ross Williams and Elinor Burkett
Best Live Action ShortThe New Tenants – Joachim Back and Tivi Magnusson
Best Animated Short Logorama – Nicolas Schmerkin
Best Original ScoreUp – Michael Giacchino
Best Original Song – „The Weary Kind“ from Crazy Heart – Ryan Bingham and T-Bone Burnett
Best Sound EditingThe Hurt Locker – Paul N.J. Ottosson
Best Sound MixingThe Hurt Locker – Paul N.J. Ottosson and Ray Beckett
Best Art DirectonAvatar – Art Direction: Rick Carter and Robert Stromberg; Set Decoration: Kim Sinclair
Best Cinematography Avatar – Mauro Fiore
Best Make-Up Star Trek – Barney Burman, Mindy Hall and Joel Harlow
Best Costume Design The Young Victoria – Sandy Powell
Best Film EditingThe Hurt Locker – Chris Innis and Bob Murawski
Best Visual Effects Avatar – Joe Letteri, Stephen Rosenbaum, Richard Baneham and Andrew R. Jones

Neben diesen Hauptkategorien, wurden auch Oscars für hervorragende technische Leistungen verliehen. Insgesamt bedeutet dies, dass “The Hurt Locker“ mit sechs Oscars der absolute Gewinner 2010 war. Gefolgt von „Avatar“ mit drei und „Crazy Heart“, „Precious“ und „Up“ mit jeweils mit zwei Oscars.

Wie die Nominierungen für die Oscars 2011 aussehen werden, wird in Kürze bekannt gegeben, erst dann können die ersten Prognosen gemacht werden, wer wohl als Oscar® Gewinner 2011 hervorgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Deutsche Box Office Kinocharts 02.-05.12.2010

Gleich vier Neueinsteier schafften es in der letzten Woche in die deutschen Box office Charts. Zwar dominiert "Harry Potter und...

Schließen