„Der dunkle Turm“, Verfilmung der Stephen King Reihe


Der dunkle Turm” ist die Geschichte des Revolverhelden Roland Deschain, der auf der Jagd nach seinem Erzfeind von einem Abenteuer in das nächste stolpert, wobei jedes ihn näher an den sagenumwobenen Dunklen Turm bringt.

Doch dies ist keine Revolverhelden- Geschichte wie man sie bisher kennt. “Der dunkle Turm” spielt in einer Fantasiewelt, in der mysteriöse Züge tödliche Rätsel aufgeben, Riesenkrabben Menschen bedrohen, Sprünge in Parallelwelten möglich sind und der Autor selbst eine Rolle spielt.

Autor Stephen King beschreibt seinen sogenannten „Dunkler Turm-Zyklus“ als wichtigstes seiner Werke. Von “Der Herr der Ringe” inspiriert, wollte er seine ganz eigene Fantasiewelt schaffen und dies ist ihm auch gelungen. Insgesamt sieben Romane umfasst die “Der dunkle Turm”- Reihe und jedes der Bücher erzählt eine eigene kleine Geschichte, die am Ende zu einem großen Ganzen wird.

Der dunkle Turm” galt, wie auch zuvor “Der Herr der Ringe”, als unverfilmbar, aber nun nimmt das Großprojekt endlich Formen an und schon jetzt ist unumstritten, dass die “Der dunkle Turm” Verfilmung eines der größten und aufwendigsten Projekte der nächsten Zeit werden kann.
Jedoch nehmen die Verantwortlichen bei “Universial Pictures” davon Abstand, die siebenteilige Buchreihe auch in sieben Filmen zu adaptieren. Viel mehr ist die Adaption in drei Filme, sowie zwei TV-Serien mit demselben Darsteller geplant.

Die beiden TV-Serien sollen chronologisch zwischen den drei Filmen angeordnet sein, offene Fragen klären, die Geschichte weitererzählen und den Werdegang der Hauptfigur bis ins hohe Alter verfolgen. Das komplette Werk soll inhaltlich alle sieben Bücher, sowie die bereits erschienen Kurzgeschichten und Comicbücher der “Der dunkle Turm”- Reihe behandeln.

Die Pläne zur Verfilmung sind bereits soweit fortgeschritten, dass zwei mögliche männliche Darsteller für die Hauptrolle des Roland Deschain bekannt gegeben worden sind. Regisseur Ron Howard, verantwortlich für Filme wie “Illuminati” und “Frost/ Nixon”, hat dabei Viggo Mortensen und Oscargewinner Javier Bardem im Auge.
Bei dem Wettlauf um die sehr gefragte Hauptrolle in “Der dunkle Turm” hat wohl derzeit der spanische Darsteller Javier Bardem gute Karten. Denn die Frage ist ob Viggo Mortensen nach “Der Herr der Ringe” wirklich bereit ist, sich abermals einem solch großem Projekt zu widmen und über mehrere Jahre hinweg eine einzelne Figur zu verkörpern.

Ron Howard führt laut aktuellen Berichten zufolge beim ersten Film, sowie der ersten TV-Serie Regie. Kinostart des Action-Adventure-Fantasy-Epos “Der dunkle Turm” soll nach derzeitigem Stand der 17.05.20.13 sein.
Bis auf die oben erwähnten Informationen ist bis dahin kaum etwas über das Projekt bekannt.



3 Replies to “„Der dunkle Turm“, Verfilmung der Stephen King Reihe”

  1. Herr der Ringe war ein echter Filmerfolg. Auch die dunkler Turm Reihe von King ist zu verfilmen. Nur die Vergangenheit hat leider schon öfter gezeigt, dass ein Stoff von King nicht so einfach zusammen zu kürzen ist. Drei Filme für alle Teile erscheint mir persönlich sehr knapp. Daher bin ich eher skeptisch, aber ich würde mich als King Fan freuen, wenn meine Skepsis wiederlegt würde.
    Gruß Karl

    1. Selbstverständlich ist nahezu jeder Vorlage erst einmal verfilmbar. Die Frage ist halt dann nur in was für einer Qualität?!
      Das 3 Filme zu wenig sind für den gesamten „Der Dunkle Turm“ Stoff, schien den Machern ja klar gewesen zu sein, daher ja auch die zwei ergänzenden Serien, welche die Geschichte dann weitererzählen würden.

      Aktuell sieht es ja sogar schon wieder so aus, dass die Verfilmung, die bereits vor dem Aus stand, nun doch noch realisiert wird.

      Mal abwarten…

  2. Ich bin absoluter Fan des „Dark Tower“ Zyklus und bin ziemlich zwiegespalten – einerseits würde ich Roland und sein Ka-Tet zu gerne in Bildern sehen, andererseit ist das ganze zu umfangreich und verworren, als das das ganze zufriedenstellend umgesetzt werden kann ! Zusätzlich hat S.K in etlichen seiner Romane Querverweise und Verbindungen zum Dark Tower. Was ich mir evtl. vorstellen könnte, wäre ein animierter Film im Stil von “ Beowulf“ . Wie auch immer, anschauen werd ich Ihn mir defenetiv, auch auf die Gefahr hin, das ich schwer enttäuscht sein werde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Deutsche Box Office Kinocharts KW 52

Kein einziger Neueinsteiger und keine Veränderung auf den Plätzen 1 bis 5. Eine sehr langweilige Woche in den deutschen Kinocharts....

Schließen