Archiv der Kategorie ‘Verfilmte Bücher’

Der Medicus

Der Medicus


„The Wolf of Wall Street“ und „Der Medicus“ ereilte in meinen Fällen das selbe Schicksal: die Spielzeiten und Filmlänge standen einem Kinobesuch im Wege. Nach DiCaprios Wall-Street Drama feierte nun auch „Der Medicus“ am 22.05.2014 seinen DVD- und Blu-ray Start. Für mich war von Beginn an nicht die Frage, ob ich den Film sehen werde, sondern es ging ausschließlich um das wann.

Ich habe Noah Gordons Bestseller „Der Medicus“ noch nicht gelesen, aber bei einer Romanverfilmung kann dieses Unwissen ja durchaus vorteilhaft sein. Ich kenne jedoch das ein oder andere Noah Gordon- Buch und habe mich daher, was den Film betrifft, ein wenig auf Gordon’s Stil verlassen – und wurde nicht enttäuscht.

Die deutsche Filmindustrie arbeitet hart daran, den bisher eher durchwachsenen Ruf des deutschen Films aufzuwerten und dem großen Bruder aus Hollywood Schritt für Schritt näher zukommen. Oder besser gesagt, deutsche Filme wollen eine gute Alternative zum US Kino werden.
Der Wolkenatlas” ist dabei einen weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Mit derzeit geschätzten 100 Millionen Dollar, wird “Der Wolkenatlas” der bisher teuerste deutsche Film aller Zeiten. Bisher galt diese Ehre der Bestsellerverfilmung “Das Parfum”, doch das damalige Budget wird nun um gut 50 Millionen Dollar überschritten.

Neben Filmen sind Bücher eine weitere Leidenschaft von mir. Wenn man dies dann noch durch Buchverfilmungen miteinander verbinden kann, umso besser. Und wenn dann auch noch eine meiner Lieblings-Thriller-Buchreihen verfilmt wird, ist das natürlich das Nonplusultra!
Und genau das geschieht derzeit im weit entfernten Hollywood. Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie sitzt aktuell an einer Umsetzung des Krimi-Thrillers “One Shot” aus Lee Childs „Jack Reacher“- Buchreihe.

Es hat länger gedauert, als ich Anfangs gedacht hatte. Nachdem ich “Die Straße” von Cormac McCarthy gelesen hatte, war mein Plan mir “The Road” mit Viggo Mortensen schnellstmöglich anzugucken und eine entsprechende Filmkritik zu schreiben. Gut 2 Jahre hat es nun gedauert…
Das Buch konnte ich mittlerweile mehr als sacken lassen und meine Erwartungen an den Film haben sich in der Zwischenzeit durchaus wieder neutralisiert.

The Road” ist nach “All the pretty horses” und “No Country for Old Men” die dritte große Verfilmung eines McCarthy Romans und das seine Geschichten immer etwas ganz besonderes sind, ist jedem klar, der einen seiner Romane gelesen hat.

Javier Bardem

Javier Bardem
Copyright: 2010 Getty Images


Noch vor kurzem galten Javier Bardem und Viggo Mortensen als Top Kandidaten für die Rolle des Roland Deschain in der “Der Dunkle Turm”-Verfilmung. Zwischenzeitlich gab es sogar Gerüchte, dass Christian Bale wohl im Rennen um die Hauptrolle die Nase vorn hat, was sich jedoch bereits wieder im Sande verlaufen hat.

Als erste offizielle Nachricht, wurde nun bekannt gegeben, dass der Javier Bardem die Hauptrolle in Ron Howards Verfilmung der Stepehn King Buchreihe angeboten bekommen hat.
Ob seine kürzliche Oscarnominierung zu dieser Entscheidung beigetragen hat, ist wohl sehr wahrscheinlich, da solch eine Nominierung nochmals seinen Bekanntheitsgrad erhöht und seine Fähigkeiten als Schauspieler bestätigt.

Der dunkle Turm” ist die Geschichte des Revolverhelden Roland Deschain, der auf der Jagd nach seinem Erzfeind von einem Abenteuer in das nächste stolpert, wobei jedes ihn näher an den sagenumwobenen Dunklen Turm bringt.

Doch dies ist keine Revolverhelden- Geschichte wie man sie bisher kennt. “Der dunkle Turm” spielt in einer Fantasiewelt, in der mysteriöse Züge tödliche Rätsel aufgeben, Riesenkrabben Menschen bedrohen, Sprünge in Parallelwelten möglich sind und der Autor selbst eine Rolle spielt.