Archiv der Kategorie ‘Filmnews Januar 2011’

Tron Legacy

Tron Legacy
© Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.


Mit dem gestrigen Kinostart von „Tron: Legacy“ nimmt das 3D Kino ganz neue Dimensionen an. Durch die Verlagerung der Schauplätze in das innere eines Rechners, ermöglicht dies außergewöhnliche Effekte und eine futuristische Optik, die schon jetzt ihres gleichen sucht.
Tron: Legacy“ erreicht jedoch nicht nur cineastisch neue Größenordnungen, auch im Design werden neue Maßstäbe gesetzt: durchgestylte Wohnaccesoires und Fahrzeuge mit einer einmaligen Optik.

Verantwortlich für den aufsehenerregenden Look der verschiedenen Fortbewegungsmittel ist der Fahrzeug-Designer Daniel Simon. Der gebürtiger Deutscher, der sich inzwischen in Hollywood einen Namen gemacht hat, musste tief in die Kreativitäts-Trickkiste greifen, um für “Tron: Legacy” eine neue Art von Look zu erschaffen.

Elf Jahre nach “Scream 3” und 15 Jahre nach “Scream” kommt nun tatsächlich der vierte Teil der Teenie-Horror-Reihe in die Kinos.
Obwohl Scream schon immer als Trilogie geplant war, gab es bereits kurz nach Kinostart des dritten Teils Gerüchte über eine Fortsetzung. 2008 wurde dann zum ersten Mal offiziell bekannt gegeben, dass es tatsächlich zu einem “Scream 4 “kommen wird.

Zehn Jahre sind vergangen seit der Ghostface Killer Sidney Prescott zuletzt bedroht hatte. Und nun, am Höhepunkt ihrer Karriere als Buchautorin, ist der Killer zurück.

„Scream 4“ Trailer
http://www.youtube.com/watch?v=ZTID_e9Pxdc

Javier Bardem

Javier Bardem
Copyright: 2010 Getty Images


Noch vor kurzem galten Javier Bardem und Viggo Mortensen als Top Kandidaten für die Rolle des Roland Deschain in der “Der Dunkle Turm”-Verfilmung. Zwischenzeitlich gab es sogar Gerüchte, dass Christian Bale wohl im Rennen um die Hauptrolle die Nase vorn hat, was sich jedoch bereits wieder im Sande verlaufen hat.

Als erste offizielle Nachricht, wurde nun bekannt gegeben, dass der Javier Bardem die Hauptrolle in Ron Howards Verfilmung der Stepehn King Buchreihe angeboten bekommen hat.
Ob seine kürzliche Oscarnominierung zu dieser Entscheidung beigetragen hat, ist wohl sehr wahrscheinlich, da solch eine Nominierung nochmals seinen Bekanntheitsgrad erhöht und seine Fähigkeiten als Schauspieler bestätigt.

True Grit

True Grit
© 2010 PARAMOUNT PICTURES. All Rights Reserved


Die Filme der Coen-Brüder zählen schon lange zu den heiß erwartetsten Filmen Hollywoods. Und nun kommt mit “True Grit” ein Streifen in die Kinos, der sich auf die Spuren von Westernlegenden wie John Wayne begibt.

Der abgehalfterte US-Marshal Cogburn wird dabei vom Coen-Helden Jeff Bridges gespielt, der es wie kein zweiter schafft, seine Charaktere mit faszinierender Glaubwürdigkeit zu verköprern. Bereits im letzten Jahr erhielt Jeff Bridges für seine überragenden Leistungen in “Crazy Heart” einen Oscar und auch dieses Jahr zählt er ganz klar zu den Favoriten.

Wie mehrere Quellen nun bestätigten, ist der Holywood-Produzent Bernd Eichinger am Montagabend überraschend verstorben.
Während eines Essens im Kreise seiner Familie und engsten Freunde in Los Angeles, erlitt der 61-jährige einen Herzinfarkt.

Der gebürtige Bayer ist der wohl erfolgreichste deutsche Export in der internationalen Filmbranche. Seinen letzten großen Erfolg feierte er mit dem Film „Der Baader Meinhof Komplex“.
1979 schaffte Eichinger seinen Durchbruch mit „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ und spätestens seit der Michael-Ende-Verfilmung „Die unendliche Geschichte“, bei der Bernd Eichinger Regie geführt hat, wurde er zu einer internationale Größe im Filmgeschäft.

Morgen Abend ist es soweit und die Oscar-Nominierungen für die Verleihung am 27.02.2011 werden bekannt gegeben. Dies bedeutet aber auch gleichzeitig die Bekanntgabe der „Golden Razzie„- Nominierungen, sprich der möglichen Gewinner der Goldenen Himbeere 2011.
Wie auch in den letzten Jahren hat die Jury der Goldenen Himbeere auch in diesem Jahr die Liste der Nominierten, einen Tag vor den Oscar-Nominierten bekannt gegeben.

In 10 verschiedenen Kategorien werden wieder mal die schlechtesten Leistungen des Filmjahres 2010 ausgezeichnet und ganz vorne mit dabei ist dieses Jahr „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“. Mit ingesamt 8 Nominierungen ist dieser Film in fast jeder der Kategorien vertreten und hat gute Chancen am Abend der Verleihung ordentlich abzuräumen.