Archiv der Kategorie ‘Filmnews April 2011’

Source Code - Jake Gyllenhaal, Michelle Monaghan

Source Code - Jake Gyllenhaal, Michelle Monaghan


Hollywood Jungstar Jake Gyllenhaal hat die Hauptrolle in einem atemberaubenden und trickreichen Action-Thriller übernommen. Laut Filmverleih soll “Source Code”, der am 02.06.2011 in den deutschen Kinos startet, vor allem mit vielen überraschenden Wendungen den Zuschauer bei Laune und den Film auf Tempo halten. Ob dem wirklich so ist, bleibt abzuwarten, im Trailer zu “Source Code” ist davon leider noch nicht allzu viel zu sehen.

Colter Stevens (Jake Gyllenhaal) befindet sich in einer Zeitschleife. Kurz vor Chicago explodiert ein Personenzug und alle Insassen kommen um’s Leben. Stevens ist einer der Insassen. Durch die „Source Code“- Technologie kann er den Körper eines anderen Menschen für acht Minuten vor dessen Tod übernehmen.
Seine Mission ist es, die Bombe zu finden und den Bombenleger auszuschalten. Doch 8 Minuten reichen dazu kaum aus und so durchlebt Stevens wieder und wieder die Katastrophe und setzt das Puzzle mit Christinas (Michelle Monaghan) Hilfe Stück für Stück zusammen. Doch die Zeit drängt…

Transformers: Dark of the Moon
Der Blockbuster Sommer hat begonnen!
Nachdem gestern bereits der erste US Trailer zu “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2” veröffentlicht worden ist, zieht ein weiterer Franchise nun nach. Letzte Nacht gab Paramount Pictures den offiziellen US Trailer zu „Transformers: Dark of the Moon“ frei.

Wo der erste Teaser noch verwunderte Ausrufe hervorrief, weil er scheinbar eine ganz andere Stimmung für den Film prognostizierte, als es noch beim Action-Hit „Transformers“ der Fall war, so hat der zweite Teaser damit direkt wieder aufgeräumt und der erste richtige Trailer verspricht nun wieder gute Popcorn-Unterhaltung wie man es von den Vorgängern bereits gewohnt ist.

Der Gestiefelte Kater Teaserplakat

Der Gestiefelte Kater Teaserplakat
Paramount Pictures Germany GmbH


Am 08.12.2011 bringt Paramount Pictures “Der Gestiefelte Kater” in die deutschen Kinos. Ein Spin Off zu “Shrek”, einer der bisher erfolgreichsten Animations-Reihen, auf das viele schon lange gewartet haben. Vielleicht sogar zu lange.
Denn der erste Auftritt des gestiefelten Katers in “Shrek 2” ist bereits gut 7 Jahre her und im vierten Teil, der erst letztes Jahr im Kino lief, hielten sich die Geschehnisse rund um den Kater stark in Grenzen.
Besteht also überhaupt noch Interesse Seitens des Kinopublikums ein solches Spin Off zu sehen?

Regisseur Chris Miller ist davon absolut überzeugt. Und so holte er zusammen mit Produzenten Guillermo Del Toro auch namhafte Schauspieler mit ins Boot, um den animierten Charakteren ihre Stimmen zu leihen. Allen voran natürlich Antonio Banderas als „Der Gestiefelte Kater”, der von Salma Hayek und Zach Galifianakis unterstützt wird.

Letzte Nacht war es soweit: der brandaktuelle US Trailer zu „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2“ wurde im Internet veröffentlicht.
Es bedarf glaube ich keiner großen Erklärung, dass nicht nur der Trailer sehnlichst erwartet worden war, sondern natürlich auch der Film selbst einer DER Kinoereignisse 2011 ist. Das große Finale der „Harry Potter“- Reihe.
War „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1“ noch eine Art Überbrückung, um die Spannung noch etwas aufzubauen und auch um noch ein bisschen mehr Geld in die Kassen einzuspielen, so lässt der Trailer zu „Die Heiligtümer des Todes 2“ vermuten, dass es nun endlich richtig zur Sache geht.

Von Überlebensratgebern bei Zombie-Attacken gibt es mittlerweile ja diverse Varianten. Genauso satirisch und vielleicht noch ein wenig augenzwinkernder ist der Überlebensratgeber bei Gartenzwerg-Attacken “How to Survive a Garden Gnome Attack”.
Der ausführliche original Titel des US Kultbuchs lautet “How to Survive a Garden Gnome Attack: Defend Yourself When the Lawn Warriors Strike (And They Will)” und zeigt noch deutlicher, die Notwendigkeit eines solchen Ratgebers. Denn die kleinen Gartenzwerge sind bei weitem nicht so unschuldig wie vermutet und haben mit den Schmusefiguren aus „Gnomeo & Julia“ nicht viel gemein.

Klitschko

Klitschko


Den Boxring dominieren die Klitschko Brüder bereits seit Jahren und nun sollen sie auch die deutschen Kinos übernehmen. Denn das Phänomen Klitschko kommt am 16.06.2011 unter dem schlicht gehaltenen Titel “Klitschko” als Dokumentarfilm in die deutschen Kinos und erzählt die Geschichte der beiden erfolgreichen Schwergewichts-Champions Vitali und Wladimir Klitschko.

Unter der Regie von Sebastian Dehnhardt zeigt der abendfüllende Kinofilm den Werdegang der außergewöhnlichen Brüder aus der Ukraine, die mittlerweile für viele Ikonen, Vorbilder und gar Helden sind.
Nicht nur für Fans der Klitschkos ist dieser Film ein absolutes Must-see, sondern auch für alle anderen Boxfans.
Bis zu 14 Mio. TV Zuschauer verfolgen regelmäßig ihre Kämpfe und nun gibt es endlich die Möglichkeit auch einen Blick auf die Welt der Klitschkos außerhalb des Boxrings zu werfen.