„Scre4m“, der 4. Teil der Scream Reihe


Scre4m Filmplakat
Scre4m Filmplakat
Die „Scream“-Reihe geht in eine weitere Runde. 1996 revolutionierte Wes Craven mit seinem Drebuchautoren Kevin Williamson das Horror-Kino und brachte mit „Scream“ einen Teenie-Horrorstreifen in die Kinos, den bis dato noch nicht gab. Noch weit entfernt, von den heutigen Splatter-Horrorfilmen a la „Saw“ und „Hostel“ nahm sich „Scream“ fast schon selbst auf die Schippe und lieferte dabei spannende Unterhaltung.
Scream“ war ein Muss zur damaligen Zeit und mit Teil 2 und 3 gab es zwei ebenbürtige Nachfolger, die jedoch nie ganz an das Original heranreichten.

Nun setzt sich das Erfolgsduo Craven/ Williamson nochmals zusammen und bringt mit „Scream 4“ alias „Scre4m“, nach knapp 6 Jahren Pause, einen weiteren Teil auf die große Leinwand.

Zehn Jahre nach den diversen Mordversuchen an Sydney Prescott ist diese zu einer erfolgreichen Autorin geworden und veröffentlicht ihr erstes Buch “Out of the darkness”, basierend auf ihrer eigenen Geschichte. Die TV-Reporterin Gail strebt weiterhin auf der Karriereleiter nach oben und ihr Mann ist immer noch ein gewissenhafter Gesetzeshüter
Sydneys Buch-Verkaufstour, auf der Gail und Dewey sie begleiten, führt sie unter anderem auch nach Woodsboro, wo das Morden wieder beginnt und Keiner weiß, wer dieses mal überleben wird…

Neben den alten bekannten Darstellern Neve „The Scream-Queen“ Campbell, David Arquette und Courtney Cox-Arquette holen sich die Casting-Direktoren immer mehr große Namen mit ins Boot. Nachdem Emma Roberts, Hayden Panettiere und Rory Culkin bereits unterschrieben haben, sind nun Anna Paquin und Kristen Bell hinzugestoßen. Gerüchte kursieren, dass diese jedoch, wie in den „Scream“-Teilen üblich, bereits in den ersten 10 Minuten dem maskierten Mörder zum Opfer fallen.

US Kinostart von „Scre4m“ soll der 15.04.2011 sein, ein deutscher Kinostart steht leider noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das A-Team floppt an der Kinokasse

A-Team der Film floppt an der internationalen Kinokasse. Absturz in den USA nach 10 Wochen, in Deutschland bereits nach 2...

Schließen