The Spectacular Now

The Spectacular Now


Miles Teller hat sich vor allem durch seine Leistungen in „Whiplash“ und die damit verbundene Oscarnominierung, schauspielerisch auf eine neue Stufe begeben. Doch schon vorher zeigte Teller mit „The Spectacular Now“, was wirklich in ihm steckt. Seine bisherige Filmographie lässt aktuell keinerlei Vorlieben und filmische Tendenzen erkennen und ich bin mir sehr sicher, dass sich hier eine der zukünftigen Hollywoodgrößen abzeichnet.

Sutter lebt im Hier und Jetzt – und das ziemlich ausgelassen. Erst als seine Freundin ihn aufgrund seines Lebensstils verlässt und Sutter betrunken von Aimee aufgegabelt wird, beginnen sich seine Ansichten auf das Leben langsam zu verändern. Aimee passt so gar nicht in Sutters bisherige Welt und umgekehrt. Die Folge ist, dass ihr beider Leben sich vollkommen auf den Kopf stellt. Ob das für beide ein gutes Ende nehmen kann, muss sich erst noch zeigen.

Planes 2 Immer im Einsatz

Planes 2 Immer im Einsatz


Die Macher von Cars und Planes haben mal wieder zugeschlagen und mit “Planes 2” das bereits vierte Abenteuer dieser Franchise-Kombo in Spielfilmlänge auf die große Leinwand gebracht. Dabei kam es nun, wie es eben kommen musste: obwohl “Planes 2″ nicht unbedingt langweilig geraten ist, handelt es sich hierbei um den mit Abstand langatmigsten Film des Franchise.

Dusty Crophopper hat noch lange nicht genug von Flugrennen. Doch er ist nun mal ein Sprühflugzeug und keine Rennmaschine und so ist er gezwungen etwas kürzer zu treten – oder besser gesagt etwas langsamer zu fliegen. Eine neue Herausforderung bietet sich ihm, als das große Maisfest auf der Kippe steht, da das kleine Dorf Propwash Junction an Feuerwehr-Einsatzkräften fehlt. Kurzentschlossen macht er sich auf, um bei Blade Ranger und seinem Team die Ausbildung zum Feuerlösch-Flugzeug anzutreten.

Unglaublich, was die Zeit schon wieder rennt. Da wollte ich rechtzeitig vor der Oscar Verleihung 2015 noch einen entsprechenden Vorbericht hier auf dem Filmblog platzieren und nun ist schon wieder Freitag – genau 2 Tage vor den Oscars.

Dann spar ich mir nun den großen Bericht, gebe euch an dieser Stelle schon mal einen kleinen Ausblick, konzentriere mich auf die Berichterstattung Sonntag Nacht und auf die finale Liste der Oscargewinner 2015.
Denn wie auch schon in den Vorjahren werde ich mir diese Nacht der Nächte nicht entgehen lassen und live mitverfolgen wie Hollywood sich selbst inszeniert.

Der wahr gewordene feuchte Traum vieler Damen ist nun ins Kino gekommen. Zumindest wenn man der allgemeinen Erwartungshaltung dem Film gegenüber Glauben schenken darf. Begleitet von einer auf Höchstleistung laufenden Marketingmaschinerie feierte „Fifty Shades of Grey“ gestern seinen deutschen Kinostart.

Wer dem Hype nicht ganz so viel abgewinnen kann und das alles eher mit einem Schmunzeln abtut, kommt dennoch voll auf seine Kosten. Dank des Internets und fleißigen Nutzern, die ihre wertvolle Zeit gerne zu unserer Unterhaltung nutzen, kursieren diverse Leckerbissen rund um das Thema „Fifty Shades of Grey“ im Netz.
In den letzten Tagen bin ich über die folgenden 3 Fundstücke gestolpert. Solltet ihr weitere kennen, immer gerne her damit!

Selten gibt ein Filmtitel selbst eine so zutreffende Steilvorlage wie in diesem Fall. “Transformers – Ära des Untergangs“…das sagt im Prinzip tatsächlich schon alles aus, was man über den 4. Teil des “Transformers”- Franchise wissen muss.
Zwar liefert Michael Bay die gewohnt state-of-the-art Leistungen im Bereich Design und Effekte, aber es fängt bereits bei den Sound FX des Films an. Hier muss man sich als Fan der Reihe erstmal von den klassischen Transformationen und dem damit verbundenen und vor allem so bekannten Sound verabschieden, der uns vom ersten Moment an in Mark und Bein übergegangen ist. Denn durch die neue Generation der Transformers schwirren nun einzelne Partikel und Töne durch die Luft, die so gar nichts mit dem brachialen Sound der Vorgänger zu tun haben. Und das ist erst der Anfang.

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, endlich. Endlich ist es soweit. Endlich ist “Guardians of the Galaxy” auf DVD und Blu-ray erschienen, so dass Leute wie ich, die den Film im Kino verpasst haben, nun auch mitreden können. Schon sehr viel Gutes habe ich aus diversen Ecken vernommen und so wurde meine Vorfreude Stück für Stück angeheizt. Wenn es euch auch so erging, habe ich genau das Richtige für euch.