Eine weitere große Entscheidung für die Verleihung der Oscars 2015 ist in den letzten Tagen gefällt worden. Schauspieler Neil Patrick Harris wurde die große Ehre zuteil, als Moderator durch den Abend der Academy Awards zu führen. Sein erster Einsatz als Oscar-Host bisher. Eine, wie ich finde, sehr gute und längst überfällige Entscheidung. Nachdem die Oscar- Verleihungen der vergangenen Jahre ein wenig geschwächelt habe, erhoffe ich mir nun für das kommende Jahr eine richtig gute Unterhaltungsshow.

Filmkritik “Grace of Monaco” (DVD)

Veröffentlicht am 17.10.14 von Filmfreek in Filmkritik
Tags: , ,

Grace of Monaco

Grace of Monaco


Es gibt Schauspieler und Schauspielerinnen mit denen man einfach weniger anfangen kann, als mit anderen. Gründe dafür sind schwer zu erklären, da das meist auf reiner, subjektiver Symapthie beruht. Bei der weiblichen Elite Hollywodds zählen bei mir vor allem Meryl Streep und eben Nicolde Kidman zu genau diesen Nicht-Sympathie-Trägern.

Doch was wäre ich für ein Filmblogger, wenn ich nicht dennoch ab und an über meinen eigenen Schatten springen würde und auch Nicole Kidmans Leistungen vor der Kamera zu würdigen wüsste. Zuletzt geschehen bei “Grace of Monaco“, der am 02.10.2014 seinen DVD und Blu-ray Start hatte und seit dem auch als Video on Demand verfügbar ist.

Filmkritik “Auge um Auge” (DVD)

Veröffentlicht am 14.10.14 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik A-I
Tags: , ,

Auge um Auge

Auge um Auge


Nach recht vielen durchschnittlichen Filmen, gab es nun endlich mal wieder einen Leckerbissen auf meiner Liste. „Auge um Auge – Out of the Furnace“ wurde mir schon zum Kinostart am 03.04.2014 sehr ans Herz gelegt, aber ich war recht skeptisch und ehrlich gesagt auch zu geizig, den Kinopreis für diesen Film zu zahlen. Es hat also nun bis zum DVD und Blu-ray start gedauert, dass ich mir Scott Coopers Regiearbeit ansehen konnte.

In gewisser Weise hat mich der Film an Ben Afflecks The Town erinnert, wobei man hier genau so viele Unterschiede wie Gemeinsamkeiten feststellen kann. Nichtsdestotrotz denke ich, dass man ruhigen Gewissens sagen kann, wem xx gefallen hat der kann auch beruhgt zu Auge um Auge greifen.

Star Wars Rebels

Star Wars Rebels


An dieser Stelle nun ein kleiner Exkurs weg von der Filmwelt und rein in die Welt der Serien. Auch wenn der Bezug zum Film hier unschwer zu erkennen ist: seit dem 03.10.2014 zeigt Disney XD als TV- Premiere die “Star Wars Rebels” Animationsserie.

Die neuen Programminhalte bei Disney XD, Live Action-Serien und Filme, Zeichentrickserien, Comedy, Abenteuer und Sport, vermitteln das Gefühl, unschlagbar zu sein, und helfen den Kindern zu entdecken, wer sie sind und was sie wollen. Weiter Infos gibt es auf der Disney XD Website.

Filmkritik “Maleficent” (Blu-ray)

Veröffentlicht am 6.10.14 von Filmfreek in Filmkritik, Filmkritik J-P
Tags: , ,

Maleficent

2001 SNOWBOUND, ALL RIGHTS RESERVED


Ich hab tatsächlich schon lange keinen Disney Film mehr gesehen und ewig lange auch keinen Angelina Jolie Film mehr. Da kam mir der DVD und Blu-ray Start zu “Maleficent” am 02.10.2014 wie gerufen. Vor allem da der Trailer sowieso schon Lust auf mehr gemacht hat und ich es leider nicht geschafft habe, mir den Film auf der großen Leinwand anzusehen. Insbesondere der Perspektivenwechsel in der Story ist ganz nach meinem Geschmack.

Maleficent ist verraten worden und ihr Land sieht sich einer Bedrohung durch das benachbarte Königreich gegenüber. Zutiefst enttäuscht verwandelt sich die einstmals fröhliche Fee immer mehr in eine dunkle Anführerin. Aus Rache verflucht sie die Tochter des Königs, doch stell sich mit den Jahren heraus, dass Aurora möglicherweise die Einzige ist, die beide Königreiche noch retten kann und die auch auf Maleficent eine ganz besondere Wirkung hat.

The Equalizer

© 2014 Sony Pictures Releasing GmbH


Nächste Woche ist es soweit. Der aufregende Trailer zu „The Equalizer“ bekommt endlich seine wohlverdiente, 128 Minuten längere, Extended Version. Oder mit anderen Worten: am 09.10.2014 feiert „The Equalizer“ seinen deutschen Kinostart.

Darin ist Denzel Washington in einer seiner Paraderollen zu sehen: als skrupellose, Ein-Mann-Armee nimmt er seine Form von „Gerechtigkeit“ selbst in die Hand. Doch seine Taten ziehen ihre Kreise und es kommt zu dem Punkt an dem er sich der russischen Mafia gegenübersieht.